Hauptmenü

Spielcasino vs Onlinecasino

So Freunde, hier ein Vergleich zwischen dem echtem Spielcasino und dem Onlinecasino. Wo ist die Gewinnchance höher und wo ist der Funfaktor höher?

Fangen wir mal mit dem echten Spielcasino an:

Abgesehen von Poker lohnt sich wirtschaftlich das Spielcasino nicht. Es fängt schon damit an, dass in den meisten Casinos eine Krawattenpflicht für die Herren besteht, außerdem verlangen viele tatsächlich Eintritt. Auch wenn es teilweise zwischen  1 – 5 Euro sind. Dann kommen die Parkgebühren hinzu und das Benzingeld. Man hat sein Glück noch nicht einmal herausgefordert und schon sind 20 Euro weg. Aufgrund der deutlich geringeren Einsätze und Gewinne, im Vergleich zum Onlinecasino, dauert es ewig, bis diese 20 Euro wieder eingespielt sind. Wenn man sich nun noch ein paar Cocktails hinter die Binde kippt, müssen locker 35 – 40 Euro eingespielt werden.

Der Funfaktor ist relativ, da teilweise Schlage stehen angesagt ist. Aufmuntern tun einen jedenfalls die gut gekleideten Damen. Außer, sie sind doppelt so alt wie einen selbst (wobei, wer’s mag).

Beim Onlinecasino finde ich das ganze viel entspannter. Hier kann man gemütlich auf dem heimischen Sofa platz nehmen. Ob die Jogginghose sauber ist, verwaschen oder was auch immer, interessiert keinen. Okay, vielleicht dem/der Partner/in. Die 20 Euro die man sich führ die Fahrt, das Parken und den Eintritt spart, kann man gleich sinnvoll einzahlen und Kasse machen. Die Einsätze sind bei Onlinecasinos relativ hoch und somit auch die Gewinne. Daher geht der Punkt „Wirtschaftlichkeit“ definitiv an die Onlinecasinos.

Der Funfaktor ist vielleicht nicht der Brüller, schließlich sitzt man allein in seiner miefigen Bude. Man kann das Ganze aber aufpeppen und ein paar Freunde einladen und einen gemeinsamen „Zockerabend“ veranstalten.

Gerne könnt ihr euere Erfahrung Feedback hierzu geben. Wir sind gespannt…